Entwickler, Grafiker und Designer gibt es wie Sand am Meer. Alle versprechen die größten, die besten und die umfangreichsten Leistungen für den kleinen Geldbeutel. Oft genug bleibt nach einer ersten Euphorie jedoch die bittere Erkenntnis, dass nicht jeder Anbieter das hält, was er verspricht. Also, wie erkennt man einen guten Web App Developer? Einen guten Grafikdesigner oder einen guten Webdesigner?

Lösungen für bestehende Probleme

Generell gilt, dass mit der Beauftragung eines Profis immer ein bestehendes Problem durch die Kompetenz eines Dritten gelöst werden soll. Egal, ob es um das Fehlen eines ansprechenden Webdesigns für einen Shop geht, oder um den Bedarf intern besser und sicherer zu kommunizieren. Wer also zu einem Experten geht, wie zum Beispiel zu einem professionellen Web App Developer, der erwartet, dass dieser das bestehende Problem löst. Ob ihm das gelingen kann, kann man schnell und einfach anhand von Referenzen und Bewertungen nachvollziehen. Zufriedene Kunden sind meist ein gutes Indiz.

Niemals aufhören zu lernen

Unsere Welt verändert sich extrem schnell. Wer auf der Stelle stehen bleibt, wird überholt. Das gilt auch für Grafiker und Designer in allen Lebenslagen. Nur wer sich regelmäßig weiterbildet, neue Technologien für sich entdeckt und auch bei Projekten immer wieder den Mut hat neue Ideen umzusetzen, bleibt am Ball. Wer sich bei der Suche nach einem guten Entwickler, Grafiker oder Designer auf Altbewährtes verlässt, der wird im schlimmsten Fall altmodische oder veraltete Arbeit erhalten.

Die Kommunkation klappt

Ein guter Partner ist auch jemand, mit dem man einen guten Austausch hat. Gute Web App Developer oder Webdesigner haben nichts zu verbergen und achten darauf, Kunden bei Entscheidungen stets mitzunehmen. Hier gilt es also schon, bei der ersten Kontaktaufnahme zu bewerten, wie kommunikativ ein zukünftiger Partner ist. Immerhin arbeitet man im Zweifel viele Stunden mit ihm zusammen. Wenn hier die Kommunikationsebene gestört ist, entstehen oft unnötige und teure Probleme.